Alle Beiträge von L-2204-C-3008

Grundofen modern

Dieser Grundofen ist im wahrsten Sinne der Mittelpunkt des Wohnbereiches.

Vom Wohnzimmer aus kann man wunderbar das Feuer einsehen und auf der Esszimmer-Seite lädt die beheizte Sitzbank mit schräger Rückenlehne zum Verweilen ein.

Die Eckfeuerung ist mit einer Doppelverglasung ausgeführt, um möglichst viel Wärmeenergie im Ofen zurück zu behalten. Die Wärme wird dann gespeichert und über einen längeren Zeitraum als behagliche Strahlungswärme an den Raum abgegeben.

Eine Ofensteuerung reguliert die Zufuhr der Verbrennungsluft für einen optimalen Abbrand.

Eichentisch mit Ansteckplatte

Der Eichentisch greift die Form der Sitznische auf und fügt sich so harmonisch in den Raum ein. Es finden bis zu 7 Leute an dem Tisch Platz.

Bei mehr Bedarf an Albstellfläche lässt sich im hinteren Teil die Ansteckplatte anbringen. Im eingelegten Zustand verbindet diese die Wand mit dem Tisch und ist so gegen Verrutschen gesichert.

Durch die I-förmige Ausführung des Gestells ist maximale Beinfreiheit gewährt und ein Auf-die-Bank-Rutschen ohne Schwierigkeiten möglich.

 

Grüner Kachelofen

Dieser Kachelofen, Typ Grundofen, ist ein einem alten Fachwerkhaus entstanden.

Die Positionierung der Sitznische mit beheizter Rückenlehne und die Ausrichtung der Feuerung sind bestens abgestimmt auf die Bewegungsabläufe und die räumlichen Gegebenheiten.

Mittels eines individuell einzustellenden Deckengitters kann die erhitzte Luft in den Raum abgegeben werden und zusätzlich zur Strahlungswärme zur Erwärmung des Raumes beitragen.

Der Sockel aus Naturstein mit den segmentbogenförmigen Zuluftöffnungen ist der Bauart der Außenwand des Hauses nachempfunden und lässt meinen, der Ofen stünde schon immer dort.

 

Ofenbank

Die Ofenbank aus alter französischer Eiche ist in die Sitznische des Kachelofens eingepasst und ist jederzeit vom Ofen abrückbar.

Die Sitzfläche schließt nahezu lückenlos an den Ofensockel an.

 

Kachelofen- grün

Der Kachelgrundofen dient in diesem Beispiel als Raumtrenner zwischen Wohnzimmer und Küchen-und Essbereich.

Das Tunnelgerät erlaubt es, dass man das Feuer von beiden Seiten einsehen und sich daran erfreuen kann.

Die durch das Feuer erzeugte Wärme wird über die 3 seitige Kachelfläche, sowie über die beheizte Sitzfläche aus regionalem Sandstein abgegeben.

Der Lehmputz am Schornstein reagiert ausgleichend auf die Luftfeuchtigkeit und sorgt so für ein angenehmes Raumklima.

Heizkamin

Dieser moderne Heizkamin bietet von zwei Seiten Einblick auf das Feuer.  Die Putzoberfläche wird abgerundet durch den keramischen Feuertisch und Abschlusssims.

Links vom Kamin lässt sich das Feuerholz optisch ansprechend und immer griffbereit lagern.

Von Stein zu Stein

Im Prinzip gleich, aber immer wieder anders…

Mal eine, mal zwei, mal drei Sitzflächen aneinandergereiht gibt es für jede Situation die passende Konstellation.

Die Schonacher Bänkle haben ihren Platz im neu gestalteten Kurgarten im Herzen des Dorfes gefunden und werden gerne in Besitz genommen.

Zweitritt

Die gradlinige Trittleiter ist filigran und stabil. Im aufgestellten Zustand fügen sich die beiden Hälften formschlüssig zusammen und begrenzen so den Aufstellwinkel der Leiter.

Randstreifen – Bilder neu gefasst

Der schmale Bilderrahmen fasst Bilder in allen möglichen Formaten bis zu einer maximalen Breite von 70cm. So kann zum Beispiel ein Format von A2 sowohl horizontal als auch waagerecht aufgehängt werden. Die Voraussetzung ist lediglich ein starrer Bildträger oder eine starre Sichtscheibe, die die Leisten auf Abstand hält.

Die Bilderrahmen können, wenn nicht gebraucht, ganz leicht und mit minimalem Platzaufwand verstaut werden.

raumgreifender Grundofen

Dieser in der Architketur integierte Grundofen von Brunner wird zum Dreh und Angelpunkt der Räumlichkeiten.

Als Tunnelgerät ausgeführt wird das Feuer von der anderen Seite entzündet und nachgelegt. Keine störende Brandschutzplatte im Wohnzimmer und immer weißen Putz.

Durch die Speicherfähigkeit des Grundofens wird die Wand allmählich erwärmt und gibt langanhaltend und gleichmäßig  eine angenehme Wärme in den Raum ab.

Durch die immense Raumhöhe von 6,8m war es uns ein Anliegen eine niedertemperierte Flächenheizung zu erstellen die mehr über die Strahlungswärme als über die Konvektionswärme den Raum erwärmt.
Die große Sichtscheibe ermöglicht vertiefende Einblicke in das Flammenspiel und kann von der gegenüberliegenden Sofa/ TV-Ecke eingesehen werden.

Rundum eine tolles Projekt.

Messerblock

Stark in jeder Hinsicht.

Der Stabile Messerblock ist nicht nur durch den Sockel aus Basaltlavagestein sehr standsicher, sondern nimmt auch, neben Messern, viele andere Küchenutensilien auf (von den Schaschlikspießen mal ganz abgesehen). Die Materialkombination bietet weiterhin einen schönen farblichen Kontrast.

Varianten des Messerblockes sind, wie auf den Bildern zu sehen, zum Beispiel Flowstone mit Basaltlavasplit oder Zebrano Holz.

Stövchen

Das Stövchen hält Ihren Tee in Ihrer Teekanne oder Tasse warm und macht dabei eine rundum gute Figur.

Der Anfang einer Serie; die schlichte Form ist in sich stabil und obwohl sich das Holz verbiegen muss, ein materialgetreuer, ehrlicher Umgang mit dem Werkstoff Furnier.

Durch eine entsprechende Ausspaarung im Boden wird das Teelicht immer mittig gehalten und es kann nicht aus Versehen umgestoßen werden.

Das Stövchen hat entweder eine Stellfläche von 120mm oder 140mm Durchmesser.

Interesse? Wir verkaufen und versenden die Stövchen gern an Sie. Schreiben Sie uns an.

Bauernregal

Die alten Bodendielen sind in neuer Gestalt in das Haus zurückgekehrt.

Als Bauernregal zu neuer Blüte gelangt, machen sich die alten Dielen in der Küche nützlich und stechen nicht als neues Element unangenehm ins Auge – so als wäre es nie anders gewesen.

Haben Sie auch noch alte Schätze die wiederverarbeitet und zu neuem Leben erweckt werden wollen? Melden Sie sich bei uns!

Planung des Meisterstückes

Derzeit ist der Entwurf und die Planung zum Meisterstück abgeschlossen. Ab nächste Woche beginnen die Vorbereitungen es anschließend in 3 Wochen zu bauen.

Bei dem Meisterstück handelt es sich um einen Schaukelstuhl, ausschließlich formverleimt, mit einer minimal gepolsterten und mit einem Baumwollstoff bezogenen Sitzfläche.

Das Meisterstück ist gleichzeitig das Examensstück für das Studium an der Akademie für Handwerksdesign, Gut Rosenberg.

 

konstruktion

Austausch- und Umrüstpflicht

Im Zuge der Novellierung der 1.Bundesimmisionsschutzverordnung (1.BimschV) sind Besitzer von Feuerungsanlagen verplichtet Ihre Öfen auf den Stand der Technik zu bringen.

Ziel dieser Verordnung ist es, die Emmissionswerte  von CO2 und Feinstaub einzudämmen. Zudem  haben die heutigen Brennzellen einen höheren Wirkungsgrad.

Wann Ihr Ofen dieser Verordnung unterliegt erfahren Sie entweder vom zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister, dem Ofenbauer Ihres Vertrauens oder sie recherchieren im Internet.

1.Bundesimmisionsschutzgesetz §26

Bei Fragen kontaktieren Sie uns unverbindlich !

Wir beraten Sie gerne.

 

Ideen und Objekte

In der Akademie für Handwerksdesign, Gut Rosenberg in Aachen findet alljährlich die Verkaufsausstellung „Ideen und Objekte“ statt.  Neben vielen externen Kunst- und anderen kreativen Handwerkern stellen auch wieder Studenten ihre Projekte vor und bieten sie teilweise zum Verkauf an.

Zum dritten Mal bietet Carina zu dieser Gelegenheit wieder Schmuck, sowie Aktzeichenskizzen und Teelichthalter an. Die beiden Lampen, die bereits bei der Ausstellung „Designtalente NRW“ zu sehen waren, sorgen für die Hintergrundbeleuchtung und wollen benutzt und entdeckt werden.

 

Preisverleihung Designtalente

Vergangenen Samstag war die Preisverleihung des Wettbewerbs „DesignTalente Handwerk – NRW 2016“ in der Handwerkskammer Düsseldorf. Dort konnte Lukas den Preis für die Beste Arbeit der Kategorie Wohnen entgegennehmen.

55 von insgesamt 137 eingereichten Abreiten wurden zur Ausstellung zugelassen und sind noch bis zum 22.10. im Foyer der Handwerkskammer zu besichtigen. Von diesen 55 Arbeiten sind 14 Abreiten zum Bereich Wohnen zugeordnet worden, darunter die Siegerarbeit E230, sowie Nepoumuk, die Pendellampe und die Kinetische Lampe.

→Artikel in der „Handwerkswirtschaft“ S.24

Ankündigung der Ausstellung Designtalente NRW

Am 08.10.2016 findet in Düsseldorf die Preisverleihung des Designwettbewerbes „Designtalente“ statt. Die Ausstellungsstücke sind dort vom 8. bis zum 23.10. zu besichtigen.

Den Wettbewerb gewann Lukas in der Kategorie „Wohnen“ mit seiner Examensarbeit, bestehend aus dreien, als Sommerküche gedachten keramischen Öfen.

Handwerkskammer Düsseldorf
Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf (Bilk)